Frequently Asked Questions

Die Business English Intensive Courses stehen allen Studierenden der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (Campus Essen) offen. Auch wenn Sie in einem Studiengang der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften studieren, für den Sie den belegten Kurs nicht anrechnen lassen können, können Sie dennoch am Kurs teilnehmen, das reguläre Zertifikat erwerben, und es z.B. für Bewerbungen nutzen.

Studierende anderer Fakultäten, Mitarbeiter der Universität und andere "externe" Interessenten können leider nicht teilnehmen.

Grundsätzlich erhalten alle Kursteilnehmer bei regelmäßiger Anwesenheit und Bestehen der im jeweiligen Kurs geforderten Leistungen (z.B. Präsentation etc.) ein Universitätszertifikat über die Teilnahme mit dem Thema der Leistung, der erreichten Note, sowie dem erreichten Level des GER. Dieses Zertifikat kann z.B. in Bewerbungsunterlagen verwendet werden.

Sofern die Kurse im Modulhandbuch Ihres Studiengangs aufgeführt sind, können Sie sich die angegebenen Credit Points zusätzlich im Bereich Schlüsselqualifikationen anrechnen lassen, wenn sie die im jeweiligen Kurs geforderten Leistungen bestehen. Diese Credits sind unbenotet.

Die Kurse sind nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen des Europarates ausgerichtet. Die Ausdrücke A1 bis C2 bezeichnen dabei die verschiedenen Stufen der Sprachkompetenz:

A1-A2 Elementare Sprachverwendung (Anfänger)
B1-B2 Selbständige Sprachverwendung (Mittelstufe)
C1-C2 Kompetente Sprachverwendung (Fortgeschrittene)

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten des Goethe-Instituts (deutsch) bzw. des Europarates (englisch).

Alle Kurse sind nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen des Europarates ausgerichtet und sind so auf bestimmte Vorkenntnisse abgestimmt. Indem Sie Ihre Sprachkompetenz möglichst genau ermitteln, können Sie sicherstellen, dass der gewählte Kurs auch für Sie geeignet ist. Sie können also vermeiden, zu einfache oder zu schwierige Kurse zu belegen. Letztlich kommt das allen Kursteilnehmern zugute, da das Sprachniveau in den einzelnen Kursen so homogener wird.

Der eingesetzte Einstufungstest, den Sie online absolvieren, bietet sehr zuverlässige Ergebnisse.

Inhaltlich brauchen Sie sich nicht auf den Test vorzubereiten. Der Test dient ja dazu, eine für Sie geeignete Kursstufe zu finden, daher sollten die Ergebnisse möglichst "unverfälscht" sein. Die Benutzung von Wörterbüchern, Internetquellen oder sonstigen Hilfen ist daher selbstverständlich verboten!

Organisatorisch sollten Sie sich aber schon auf den Test vorbereiten, indem Sie für eine ruhige und störungsfreie Umgebung sorgen, in der Sie sich für die nächsten (maximal) 80 Minuten voll und ganz auf den Test konzentrieren können. Da der Test neben einem sogenannten "Use of English"-Teil auch einen Hörverständnis-Teil enthält, sollten Sie zudem dafür sorgen, dass Sie sich die Audiomaterialien anhören können. Wenn Sie den Test z.B. in der Bibliothek durchführen wollen, sollten sie Kopfhörer mitnehmen, um niemanden zu stören und trotzdem die Hörbeispiele in ausreichender Lautstärke hören zu können.

Das genaue Anmeldeverfahren wird im Menüpunkt Studium & Lehre > Anmeldung beschrieben. Bitte beachten Sie auch die dort angegebenen Anmeldefristen.

Die Kursanmeldungen werden einige Zeit vor dem angegebenen Datum eingerichtet und mit einer Startzeit versehen. Zu dieser Startzeit werden die Kurse vom System freigeschaltet. Es ist also ausgeschlossen, dass die angegebene Zeit "verschlafen" wurde und die Kurse erst einige Minuten oder gar Stunden später zur Anmeldung freigegeben werden!

Allerdings sind erfahrungsgemäß die Plätze in manchen Stufen der Intensivkurse sehr schnell belegt. Falls also angezeigt wird, dass alle Plätze belegt sind, handelt es sich nicht um einen Fehler. In diesem Fall können Sie sich auf einer Warteliste eintragen. Sie erhalten dann eine Nachricht, sobald ein Platz freigeworden ist und können dann erneut versuchen, sich anzumelden.

Wenn Sie keinen Platz in einem der Kurse bekommen haben, können Sie leider nicht teilnehmen, auch nicht als "passiver Zuhörer".

Die Wirtschaftsenglisch-Kurse sollen dazu dienen, die Sprachkompetenz der Teilnehmer zu trainieren. Dies ist nur möglich, wenn alle Teilnehmer die Gelegenheit bekommen, auch aktiv am Unterricht teilzunehmen. In größeren Gruppen ist dies nicht möglich.

Nein, das lohnt sich nicht. Die Fristen für den Einstufungstest und die Kursanmeldung sind verbindlich, ein Nachrücken in bzw. nach der ersten Kursstunde ist ausgeschlossen. Bitte sehen Sie also von solchen Versuchen grundsätzlich ab.

Nein, das ist natürlich nicht möglich. Passive Zuhörer können weder ihre Sprachkompetenz trainieren, noch ein Zertifikat erwerben und stören zudem den Ablauf im Kurs. Daher darf nur teilnehmen, wer einen Platz im Kurs bekommen hat.

Ja, um am Kurs teilnehmen zu können, benötigen Sie ein Exemplar des in der Kursbeschreibung angegebenen Kursbuchs. Darin sind die folgenden Bestandteile enthalten:

  • Materialien wie Aufgaben, Lesetexte, Diagramme usw., die als Unterrichtsgrundlage dienen und daher während der Kursstunde jedem Teilnehmer zur Verfügung stehen müssen.
  • Zusätzliche Übungen zu Wortschatz und Grammatik
  • Ein Schlüssel für Online-Material, wie z.b. alle Hörverständnis-Inhalte zum Buch, der Lösungsschlüssel und interessanten Videos, die optional bearbeitet werden können (und sehr empfehlenswert sind!).

Die Universität Duisburg-Essen stellt ihren Studierenden und Mitarbeitern die Lernplattform Moodle zur Verfügung, um auch außerhalb von Präsenzveranstaltungen über Kursinhalte kommunizieren, Inhalte teilen und Aufgaben anbieten bzw. absolvieren zu können. Die jeweilige Ausgestaltung der Moodle-Kurse liegt bei den jeweiligen Kursleitern bzw. -verantwortlichen.

Im Rahmen der Business English Intensive Courses wird die Lernplattform Moodle intensiv genutzt. In den Moodle-Kursen finden Sie zusätzliche Materialien rund um die Präsenzveranstaltungen, weitreichende Informationen und Übungen zu den Themenbereichen "Academic Reading and Writing" und "Presenting in English" und vieles mehr.

In manchen Kursen kann es auch vorkommen, dass einzelne Präsenz-Unterrichtseinheiten ausfallen müssen. Diese werden dann in der Regel durch Online-Aufgaben ersetzt - z.B. durch angeleitete Diskussionen in einem eigens eingerichteten Diskussionsforum, wodurch dann auch die Schreibkompetenz trainiert wird.

Alle für den Erwerb des Zertifikats geforderten Leistungen können ausschließlich über Moodle erbracht (d.h. bearbeitet) oder eingereicht (d.h. hochgeladen) werden. Um die Kurse erfolgreich abzuschließen, ist es also notwendig, sich für die Moodle-Kurse anzumelden und die dort verfügbaren Materialien und Übungen zu bearbeiten.

Dabei gilt es noch zu beachten, dass Sie sich nur mit einem Account für die Kurse anmelden können und unbedingt Ihren Vor- und Zunamen (keine Spitznamen oder Abkürzungen) verwenden. Das heißt, Sie können ENTWEDER Ihren regulären Uni-Account ODER eine externe Emailadresse verwenden, um sich in die Kurse einzuloggen. Ansonsten könnten Sie theoretisch Tests mehrfach bearbeiten oder Aufgaben mehrfach hochladen. Eine eindeutige Zuordnung Ihrer Ergebnisse wäre nicht mehr möglich. Deshalb wird grundsätzlich der externe Account aus dem Kurs entfernt, wenn Sie sich mit mehr als einem Account in den Kurs einloggen - unabhängig davon, mit welchem Account Sie bereits im Kurs aktiv waren.

Das Passwort für die Moodle-Kurse "Business English Intensive Course ..." wird zu Kursbeginn in den Kursen bekannt gegeben.

Die Passwörter für die Module "Academic Writing" sowie "Presenting in English" finden Sie im Moodle-Kurs "Business English Intensive Course ..." im Abschnitt "Academic Writing OR Presenting in English". Hier kann jede Kursgruppe für jedes Modul ein eigenes Passwort sehen.

Bitte verwenden Sie ausschließlich das Passwort, das Ihnen in Ihrem Kurs mitgeteilt wurde bzw. das Sie im Moodle-Kurs im Abschnitt "Academic Writing or Presenting in English" finden, wenn Sie sich mit Ihrem eigenen Account eingeloggt haben. Die Moodle-Kurse enthalten ausgefeilte Gruppierungen, die nur dann ordnungsgemäß funktionieren, wenn die Teilnehmer einer Kursgruppe (d.h. einer Gruppe von Studierenden, die sich in einem bestimmten Semester für eine bestimmte Kursstufe treffen) das richtige Passwort verwenden. Ansonsten könnte es dazu kommen, dass Sie Materialien und Übungen sehen, die für andere Semester, andere Kursgruppen oder andere Kursstufen eingestellt wurden, nicht aber die Materialien und Übungen für Ihre Kursgruppe.

Wenn Sie sich bei der Eingabe des Passworts vertippen, bekommen Sie einen Hinweis in der Form "Das Passwort beginnt mit ...". Bitte ignorieren Sie diesen Hinweis, das in der Email angegebene Passwort ist unabhängig davon richtig!

Die eigene Sprachkompetenz kann man nur verbessern, indem man die Sprache auch aktiv anwendet. Während Lese- und Hörverständnisübungen, die man meist problemlos auch allein und außerhalb von Kursen durchführen kann, sicherlich wichtig und sinnvoll sind, tragen sie nur zum Training der passiven Sprachkompetenzen bei. Die zentrale Sprachkompetenz Sprechen kann man jedoch nur üben, indem man - ganz banal - spricht. Und dazu bieten die Sprachkurse die perfekte Gelegenheit. In interaktiven Diskussionen, Rollenspielen und Fallstudien erhalten die Kursteilnehmer regelmäßig die Gelegenheit, ihre Sprechkompetenz zu trainieren.

Ihre Diskussionsbeiträge während des Kurses machen daher auch 30% Ihrer Gesamtnote aus.

Wer diese Gelegenheit nur zu einem geringen Teil wahrnimmt, verpasst einen der zentralen Aspekte der Kurse und kann daher den Kurs leider nicht bestehen und auch kein Zertifikat erhalten. Da aber erfahrungsgemäß immer mal etwas Wichtiges dazwischenkommen kann (z.B. akute Erkrankung, Arztbesuch, Prüfung in einem anderen Kurs), gibt es einen gewissen Spielraum: Sie dürfen bis zu zwei Unterrichtseinheiten pro Semester verpassen. Falls ein Teil der Präsenzveranstaltungen durch Online-Aufgaben ersetzt wird, gilt auch für diese die Anwesenheits- bzw. Teilnahmepflicht (eine verpasste Online-Aufgabe gilt also als verpasste Unterrichtseinheit).

Bitte beachten Sie auch die Hinweise in Ihrem Modulhandbuch zu Anwesenheit und aktiver Teilnahme!

Wenn Sie einen der Wirtschaftsenglischkurse erfolgreich absolviert haben, werden Sie im Forum des kursbegleitenden Moodle-Kurses benachrichtigt, sobald die Zertifikate fertig sind. Dort werden Sie auch darüber informiert, wann und wo Sie Ihr Zertifikat abholen können.

Bei regelmäßiger Teilnahme und Erbringung der Prüfungsleistung wird dem Prüfungsamt nach Kursende der Kurs samt Note und ECTS mitgeteilt. Selbstverständlich können die Kurse nur dann angerechnet werden, wenn die jeweilige Prüfung (Klausur/ Präsentation etc.) bestanden wurde.